Nächstes kostenloses Testtraining am 22.5.2019https://www.liebscher-bracht-wien.at/2019/04/einladung-zu-einem-kostenlosen-fayo-testtraining/

Der Begriff fayo® wurde von den Schmerzspezialisten Dr. med. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht geprägt. Er steht für Faszienyoga.

Wenn Sie sich jetzt fragen, was Faszien sind – Sie alle kennen diese Art von trennendem und gleichzeitig formgebendem Gewebe: Fleisch-Liebhaber als die weiße Haut, die zum Beispiel den Tafelspitz umgibt. Vegetarier als die feinen Häutchen, die bei Zitrusfrüchten die einzelnen Spalten voneinander trennen. So in etwa können Sie sich auch die Faszien in Ihrem Körper vorstellen. Sie bilden ein Netz, das unter der Haut, rund um alle Muskeln und Organe zu finden ist.

Weshalb es so wichtig ist, Ihre faszien gut in Schuss zu halten:

Da Faszien ein miteinander verbundenes System darstellen, übertragen sie lokale Verspannungen und Bewegungseinschränkungen von einem Körperteil auf den ganzen Körper.

Ein elastisches Fasziennetz erzeugt die gesunde Spannung, die Ihrem Körper die nötige Kraft und Beweglichkeit verleiht, die Sie in jedem Alter dringend brauchen.

Stress beeinflusst die Faszien. Und über ein gezieltes Faszientraining, also fayo®, können Sie ihren Stress beeinflussen.

Chronische Gelenks- oder Muskelschmerzen führen zu einer Verhärtung der Faszien. Das führt zu einer Verstärkung der Schmerzen, diese führen zu einer Verhärtung der Faszien … und täglich grüßt das Murmeltier.

Wer viel sitzt, bewegt sich nicht. Wer schwer arbeitet, bewegt sich häufig falsch. Beides hat massiven Einfluss auf Ihre Faszien, sie verfestigen und verlieren ihre Elastizität. Dadurch verlieren auch Gelenke und Muskulatur ihre Beweglichkeit und schränken Sie Tag für Tag mehr ein.

Faszien sind notwendig für den Flüssigkeitsaustausch im Körper und beeinflussen den Abtransport von Lymphflüssigkeit.

Faszien formen Ihren Körper. Ob Sie elastisch, aufrecht, sich geschmeidig bewegend daherkommen, hängt nicht nur von Ihren Muskeln ab, dazu tragen Ihre Faszien mehr bei.

Ihr gesamtes Faszialgewebe schickt ständig Signale an Nervensystem und Gehirn, es schüttet Botenstoffe aus und beeinflusst Ihren Kreislauf.

Und hängen die ungeliebten Zellulite-Dellen möglicherweise auch mit dem Zustand Ihres Fasziengewebes  zusammen? Klar, doch, aber fayo® ist keine Wunderwaffe gegen Cellulite. Auch wenn dies im Internet häufig so dargestellt wird. Wenn Sie mit Faszienrollen trainieren, werden die Zellen stimuliert. Wasser wird herausgepresst, neue Nährstoffe werden zugeführt, das Gewebe gefestigt. Doch das erhoffte Cellulite-Wunder werden Sie kurzfristig nicht erleben – leider.

fayo® ist kein Ersatz für Ihr Fitnesstraining, Joggen, Muskeltraining, Aerobic oder klassisches Yoga. Es ist die perfekte Ergänzung – für die Sportlichen. Für die Unsportlichen ist fayo® die einzige Trainingsform, die so wirksam, einfach und wohltuend ist, dass Sie sie gerne auf Dauer betreiben werden. Die Kombination aus Schmerztherapie nach Liebscher&Bracht®️ und fayo®️ gewährleistet Ihre dauerhafte Schmerzfreiheit oder zumindest eine deutliche Verbesserung Ihres Gesamtzustands.

Wir bieten regelmäßig fayo-Trainingszyklen an. Wenn Sie daran interessiert sind, schicken wir Ihnen gerne aktuelle Details. Bitte um Ihre Mail an office@lnb-wien.at.

Faszienrollen und natürlich auch die neuen Drückersets von Liebscher & Bracht® können Sie gerne bei uns bestellen.